Die Koordinationsstelle "Kammerinfo" hat die Arbeit aufgenommen!

In NRW gilt, es mit Blick auf die im Jahr 2018 kommende Befragung, nun möglichst viele Kolleginnen und Kollegen zum Thema Kammer und Kammer versus bayrisches Modell zu informieren. Der Pflegerat hat zahlreiche Multiplikatoren ausgebildet welche als Referentin / Referent zur Verfügung stehen. Um möglichst flächendeckend zu informieren benötigen wir Unterstützung durch Einrichtungen, die als Gastgeber eine solche Veranstaltung anbieten. Die Koordinationsstelle unterstützt sie bei der Planung z.B. durch eine Vorlage zur Einladung, durch Werbung im Netz und vor allem auch durch die Vermittlung der Referenten.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 0177 7204904

Aktuell

Rückenwind für die Pflege! 79 Prozent in NRW wollen die Kammer!

Das Ergebnis der Befragung überrascht selbst die Optimisten, 79 Prozent der Pflegefachleute in NRW haben sich für die Einrichtung einer Pflegekammer in NRW ausgesprochen. Dieses Ergebnis gab Minister Laumann heute in Düsseldorf bekannt. Weitere Informationen folgen! Ludger Risse, Vorsitzender des Pflegerates, ist stolz auf den Weitblick der Pflegenden in NRW. Dieses Ergebnis ist ein klarer Auftrag an die Politik nun zügig die notwendigen Gesetze im Landtag zu beschließen. Zur Pressemitteilung des Ministers Laumann    

Landesgesundheitskonferenz erstmalig mit Beteiligung der Pflegeberufe

 

Landesgesundheitskonferenz 2018 fordert unter erstmaliger Beteiligung des Pflegerates NRW bessere Versorgung von älteren Menschen mit Demenz und psychischen Erkrankungen

 

Münster. Die Landesgesundheitskonferenz (LGK) fordert eine bessere Versorgung von älteren Menschen mit Demenz und anderen psychischen Erkrankungen. Die entsprechende Entschließung, an deren Erarbeitung erstmalig auch Mitglieder des Pflegerates NRW beteiligt waren, wurde Mitte Dezember auf einer Tagung in Münster verabschiedet. 

Weiterlesen ...